Grosse Selhofer KG von 1927 e.V.

 

 

Selefer Original - Band 1

12,50 €

Selhofer Originale

Selhofer Originale

... in Metall geprägt und für die Ewigkeit festgehalten.

Die Grosse Selhofer Karnevalsgesellschaft von 1927 e.V.

bemüht sich seit Jahren die Namen der Bürger,

die irgendwie und irgendwann mal eine Rolle im Gemeinschaftsleben des Ortes gespielt haben,

im Bewußtsein der Jugend fest zu halten.

Von Heinz Pfälzer wurden die Originale liebevoll skizziert. Inzwischen wurde das Skizzieren von

Matthias Palm übernommen, aber die Laudatio schrieb dieses mal auch wieder Heinz Pfälzer.

 

Selhofer Original 2018

 

 

 

Alles begann am Veilchendienstag vor 884 Monaten, um genauer zu sein am 22.2.1944, da wurde unser diesjähriges Selhofer Original in Bad Honnef am Rhein geboren.

 

Der Karneval wurde ihr schon in die Wiege gelegt, denn Ihr Vater war im Jahre 1930 Prinz bei unserer befreundeten Karnevalsgesellschaft Halt Pol.

 

Da jetzt schon die meisten von Euch wissen, von wem wir hier sprechen möchte ich jetzt nicht mehr um den heißen Brei rumreden.

 

Unserer diesjähriges Selhofer Orginal ist

 

Edeltrud (Edel) Meyer

 

Ihre Geschichte in unserer Gesellschaft begann in den 50ziger Jahren, als Meinrad Nolden auf unser Original zuging und sich erhoffte, sie würde sich bereiterklären das Einzugs-/Funkemariechen der Großen Selhofer KG zu werden. Aber dabei sollte es nicht bleiben, kurz darauf folgten auch schon die ersten Tänze, zusammen mit Hans-Werner Meyer und Bernd Scheffler, die gemeinsam im Wohnzimmer von August Meyer einstudiert wurden.

 

Von der Zeit als Funkemariechen zog es sie nahtlos über in den Damenelferrat, wo sie fortan weiter auf der Bühne stand, z.B. in Zwiegesprächen mit Marlies Schraff, dem Stasse Billa sowie dem Wendeler`s Marlene. Auftritte und Tänze folgten: vom Tiroler, Musketier, Tdschingis Khan bis hin zu ACDC bei der sie in Motoradkleidung, Schwarz und Weiss geschminkt mit Ulla Apfelbaum über die Bühne rockte.

 

Einmal beim Umziehen für einen Auftritt auf Weiberfastnacht passierte es: Heinz Pfälzer stand plötzlich mit seiner Kamera mitten im Raum und drückte ab! Ein Schnappschuss !!! denn unser Original stand dort in Unterwäsche! Heinz hatte natürlich nichts besseres zu tun als dieses Foto der Öffentlichkeit nicht vorzuenthalten und veröffentlichte es zeitnah in der HVZ.

 

Aber nicht nur auf der Bühne war sie zu sehen, nein auch den Berg rauf nach Aegiendienberg oder in Rhöndorf und Unkel konnte man sie mit der KG antreffen, denn Sie war stetig op Jück.

 

Als der Karnevalszug in Selhof wegen Sturm abgesagt wurde, wurde kurzerhand improvisiert und ein schöner, feuchtfröhlicher Nachmittag beim Kaiser`s Käthe entstand. Man konnte Sie durchaus aber auch singend mit einigen Damen und der dicken Trumm laufen sehen um bei einem „Reintürchen“ durch Selhof in der ein oder anderen Kneipe halt zu machen.

 

 

Das was unser Selhofer Orginal aber ausmacht, ist das sie immer hinter den Kulissen am arbeiten war und immer noch ist.

Vom ersten Moment der Reibekuchenbude war sie stets mit dabei. Ob beim backen oder schälen, wo ihr die Zwiebeln anscheinend immer die liebsten waren und sind. Da blieb es auch nicht aus, dass die Tränenflüssigkeit die beim schälen verloren ging, mit dem ein oder anderem Glässchen wieder aufgefüllt werden musste und das immer bis tief in die Nacht, oder eher gesagt bis füh in den Morgen.

 

Auch zu Vatertag ist sie immer zur Stelle, mit Kartoffelsalat und ihrer heißbegehrten Knofisoße macht sie uns jedes Jahr wieder eine Freude.

Hinter der Ausgabe von Würstchen, Kaffee und Kuchen ist sie stehts zu finden.

 

Wenn aber die Karnevalssession vorbei ist und unser Fischessen vor der Tür steht, dann ist Ihre Zeit, dann schlägt wieder die Fischmoder zu.

Jeder der den eingelgten Fisch schon probiert hat freut sich jedes Jahr aufs neue. Hier hat sie schon früh mit Marlene Wendeler die Heringe gesäubert und nach einem bestimmten Rezept eingelegt. Manche sprechen schon davon das es ein „Geheim-Rezept“ sei.

 

Mit Marlies Schraaf versuchte sie das ein oder andere mal die große Wanne mit Fischen durch die kleine schmale Tür zu bekommen: “ Halt sie schräg, nein das geht nicht, dann anderes herum, nee geht auch nicht.“ Die Fische wurden ordentlich durchgeschaukelt und die zwei Damen brachen in schallendes Gelächter aus.

 

Bis heute kümmert sie sich um die überaus leckeren Heringe, legt diese für uns ein, schält mit Unterstützung der Damen vom Elferrat Kartoffeln und sorgt somit für unser leibliches Wohl.

 

Für ihr Engagement im Verein bekam Sie bereits vor Jahren die Orden in Gold vom Rhein Sieg Eifel (1993) und dem Bund Deutscher Karnevall (2001).

 

Mann könnte immer weiter über die Arbeit, die im Hintergrund von unserem Orginal geleistet wurde und wird reden, aber wir wollen ja auch noch ein bischen unser Orginal 2018 hochleben lassen.

 

Dreimol Selef Alaaf

 

 

 

 

 

 

Selefer Originale - Band 2

8,00 €

Termine

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
25
26
27
28

 

2016 ©Copyright Grosse Selhofer KG